RVS > RVS_Unternehmen > RVS-LDS.de - Firmengeschichte

Firmengeschichte

Firmengeschichte der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH

1991 Gründung der Regionalen Verkehrsgesellschaft Spreewald mbH (RVS) mit Niederlassungen in Luckau, Lübben und Lübbenau.
1992 Gründung der Tarif- und Fahrplangemeinschaft Niederlausitz (TFG). Einführung eines Gemeinschaftstarifes und eines gemeinsamen Fahrplanes in der Niederlausitz.
1994 Inbetriebnahme des neuen Omnibusbetriebshofes in Luckau.
1995 Erhöhung des Stammkapitals von 50.000 DM auf 2.000.000 DM. Abschluss der Erneuerung des Fuhrparks.
1996/97 Erneuerung der Omnibusbetriebshöfe in Lübben und Lübbenau.
1998 Abspaltung und Übertragung der Niederlassung Lübbenau auf den Südbrandenburger Nahverkehr (SBN).
1999 Beginn der Mitarbeit in der Brandenburger Unternehmensgemeinschaft ÖPNV (BUG).
Aufspaltung der Verkehrsgesellschaft Königs Wusterhausen/Zossen mbH und Übertragung der Niederlassung Mittenwalde auf die RVS, Umfirmierung in Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH.
Unterzeichnung des Kooperations- und Einnahmenaufteilungsvertrages im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Einführung des VBB-Tarifes im nördlichen Teil des Landkreises.
2001 Gründung eines Tochterunternehmens für den Fahrdienst, die NAN Busverkehr Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
2002 Einführung des VBB-Tarifes auch im südlichen Teil des Landkreises Dahme-Spreewald.
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000.
2003 Traditionsbus Ikarus 256 wird ausgeliefert und kann gechartert werden.
2004 Zeitung im Bus: In "stillen Verkäufern" wird die "20cent" angeboten.
Installation von Fahrplankästen für Sehbehinderte in Königs Wusterhausen, Lübben und Luckau.
2005 Einführung einer Fahrplanauskunft via SMS.
Möglichkeit für bargeldloses Zahlen per EC-Karte in unseren Bussen.
2006 15-jähriges Bestehen der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH und 5-jähriges Jubiläum der NAN Bus.
Offizielle Inbetriebnahme des Rechnergestützten Betriebsleitsystems (RBL-Systems).
2007 Gründung der Tochtergesellschaft NAN Service Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
2008 Generalauftragnehmer für Shuttleverkehr auf der ILA.
Modernisierung der Betriebsnebenstelle Golßen.
Neueröffnung eines RVS Standortes am Flughafen Schönefeld.
2009 Neuer Leseservice: Für unsere Ticket-Kunden gibt es die Lausitzer Rundschau als Bordexemplar zum Schmökern.
Umfangreiche Erneuerung unserer Busflotte.
2010 Kooperation mit dem BürgerBus Lieberose/Oberspreewald e.V. (Linie 511 und 519).
Umfassende Erneuerung der IT-Infrastruktur (Server und Sicherungsgeräte).
2011 20-jähriges Bestehen der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald
2012 Verschmelzung der bisherigen Tochtergesellschaften (NAN-Bus, NAN-Service) zum Mutterunternehmen RVS.
2013 Inbetriebnahme der Verknüpfungspunkte in Wildau und Uckro.
2014 Umzug der Betriebsnebenstelle von Märkisch Buchholz nach Teupitz und Wechsel des Betriebshofes innerhalb von Dahme.