RVS > RVS_Unternehmen > RVS-LDS.de - Sicherheit

Unsere Werkstatt - höchstmögliche Sicherheit für Sie

Um das hervorragende Zusammenspiel zwischen unseren circa 150 Busfahrerinnen/Busfahrern und deren Bussen zu gewährleisten und die Sicherheit für unsere Fahrgäste auf einem hohen Niveau zu halten, unternehmen wir als Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH in vielen Bereichen einiges. Was dies im Detail ist, stellen wir Ihnen auf der folgenden Seite vor.

Wir bilden unsere Busfahrerinnen und Busfahrer jährlich durch Fahrsicherheitstrainings weiter. An diesen Übungstagen erfahren unsere Kollegen alles zum Thema Sicherheit im und am Bus sowie im Straßenverkehr. Sie werden auf spezielle Situationen vorbereitet und bekommen das nötige Wissen in theoretischen Stunden vermittelt, wie sie beispielsweise Gefahrensituationen meistern. Anschließend geht es in die praktischen Stunden. Dort werden dann brenzlige Situationen, ob die Gefahrenbremsung auf unterschiedlichen Straßenbelägen oder das Ausweichen vor plötzlich auftretenden Hindernissen auf der Straße, geprobt.

Neben dem Fahrsicherheitstraining und den Schulungen bei uns im Haus absolvieren unsere Busfahrerinnen und Busfahrer selbstverständlich nach dem Berufskraftfahrer-Qualifizierungsgetzt die 35 Stunden Weiterbildung in einer Fahrschule, um die Kenntnisse auf den neuesten Stand zu halten.

Damit unsere gut ausgebildeten Kollegen auch immer moderne Busse durch die Straßen des Landkreises Dahme-Spreewald steuern können, beschaffen wir in regelmäßigen Abständen neue Fahrzeuge, welche gegen die Ältesten im Bestand ausgetauscht werden. Dies sichert uns einen den neuesten technischen Anforderungen entsprechenden Fuhrpark. Durch diesen kontinuierlichen Austausch unserer Fahrzeuge besitzen wir den jüngsten Busbestand im gesamten Land Brandenburg.

Darüber hinaus betreibt die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH 2 Kfz-Meisterwerkstätten. In diesen werden unsere circa 120 Busse gepflegt und gewartet, um die Sicherheit für unsere Fahrgäste stets gewährleisten zu können.

Unsere Kfz-Mechatroniker erledigen anstehende Arbeiten, wie Wartung, Reparaturen aller Art und selbst kleine Karosseriearbeiten. Für die Sicherheit der Busse führen unsere Kollegen die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsprüfung alle 3 Monate durch. Hierbei werden das Fahrgestell, Fahrwerk, Aufbau, Verbindungseinrichtungen, Lenkung, Räder, Reifen und Bremsanlage geprüft.

Verkehrssicherheit, Umweltschutz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften stehen bei jeder Hauptuntersuchung auf der Agenda an erster Stelle. Es werden die Bremsanlage, Lenkanlage, Sichtverhältnisse, lichttechnische Einrichtungen, Achsen, Räder, Reifen, Aufhängungen uvm. auf Herz und Nieren geprüft. Diese Untersuchungen nimmt ein zugelassener Mitarbeiter der DEKRA jedes Jahr in unseren Werkstätten ab.
Sollten einmal Mängel auftreten, können diese direkt von unseren Kollegen beseitigt werden, so dass der Bus die nächste Fahrt in einem einwandfreien Zustand antreten kann.

Unsere Kollegen aus den Werkstätten nehmen regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen und speziell auf die Bustechnik abgestimmte Lehrgänge teil. Technische Neuheiten werden umgehend an unser Fachpersonal weitergegeben.

Dies alles führt zu einem Höchstmaß an Arbeitsqualität, so dass wir unseren Gästen den bewährten Komfort und vor allem Sicherheit garantieren können.

Pflege
Da unsere Busse das Aushängeschild der Firma sind, unterhalten wir drei Waschanlagen auf unseren Betriebshöfen. Die Fahrzeuginnenreinigung findet täglich statt. Somit steht Ihnen stets ein gepflegter Bus zur Verfügung.